© Foto: adiruch na chiangmai / Fotolia.com

Termine

Hier finden Sie wichtige Termine, Veranstaltungen, Seminare, Workshops und Events rund um den Dialog zum Thema Bioökonomie, die auf nationaler sowie auf europäischer Ebende stattfinden.

Apr
23
Do
Abgesagt, neuer Termin folgt:„Wieviel Ethik steckt in Bioökonomie?“ – Vortrag und Diskussion @ Zentralbibliothek Düsseldorf
Apr 23 um 20:00 – 21:30

Info:

Bioökonomie steht für die Umstellung einer erdöl- auf eine pflanzenbasierte Wirtschaft und setzt auf nachwachsende Rohstoffe. Diese Form der Produktion und Nutzung von Ressourcen soll vor allem zu mehr Nachhaltigkeit in der Wirtschaft und zu einer besseren Anpassung an den Klimawandel beitragen.

Gleichzeitig wirft die Bioökonomie viele ethische Fragen auf. Ist ein Eingriff in die Natur durch die Züchtung neuer, ertragreicher und widerstandsfähiger Pflanzenarten gerechtfertigt, wenn diese eine globalen Versorgung mit Nahrungsmitteln, Energie und Rohstoffen versprechen?

Wer entscheidet, ob in Zukunft Land zum Anbau von Pflanzen für die Rohstoffproduktion oder die Ernährung der (Welt-)Bevölkerung genutzt wird? Wie sozial gerecht ist die wirtschaftliche Transformation? Und welche globalen Folgen haben lokale Entscheidungen?

In der Veranstaltung beleuchten die Expert*innen aktuelle Debatten um ethische Aspekte der Bioökonomie aus unterschiedlichen Perspektiven, beantworten Fragen und diskutieren mit dem Publikum.

Veranstalter: bloom

Apr
28
Di
4. EUROPÄISCHE MOBILITÄTSWOCHE 2020 in Essen – Praxisseminar @ Rathaus Essen, Ratstrakt Tampere R.1.16
Apr 28 um 14:00 – 17:00

Info:

Die EUROPÄISCHE MOBILITÄTSWOCHE (mobilityweek.eu bzw. mobilitätswoche.eu) ist eine Kampagne der Europäischen Kommission. Seit 2002 bietet sie Kommunen aus ganz Europa die perfekte Möglichkeit, ihren Bürger*Innen die komplette Bandbreite nachhaltiger Mobilität vor Ort näher zu bringen. Jedes Jahr, immer vom 16. bis 22. September, werden innovative Verkehrslösungen ausprobiert oder mit kreativen Ideen für eine nachhaltige Mobilität in den Kommunen geworben. Die Stadt Essen möchte sich in diesem Jahr zum vierten Mal beteiligen.

Das Zukunftsnetz Mobilität NRW unterstützt seine Mitgliedskommunen gemeinsam mit Norbert Krause (http://krauses.info/) bei der Ausarbeitung und Organisation der EUROPÄISCHEN MOBILITÄTSWOCHE 2020 mit einem Workshop vor Ort. Mögliche Aktionen werden vorgestellt und gemeinsam mit den Teilnehmenden neue entwickelt. Ziel ist es auch, bereits vorhandene Aktionen zu integrieren. Da Mobilität fast alle unsere Lebensbereiche tangiert, richtet sich der Workshop bewusst nicht nur an Interessierte aus dem Mobilitätssektor. Vorkenntnisse sind nicht von Nöten, einzig ein Interesse an nachhaltiger Mobililtät ist von Vorteil.

Bitte melden Sie sich per E-Mail unter sabrina.spiertz@gha.essen.de bis zum 17. April 2020 an.

Veranstalter:

Stadt Essen

Mai
5
Di
Abgesagt, neuer Termin folgt: Potential der Bioökonomie für Wirtschaft und Arbeitsmarkt? – Podiumsdiskussion @ Haus der Universität Düsseldorf
Mai 5 um 19:00 – 21:00

Info:

Der Bioökonomie-Sektor leistet schon heute einen wesentlichen Beitrag zum Übergang einer fossilen zu einer nachhaltigen Wirtschaft. Seine Bedeutung wird in den kommenden Jahren noch steigen, kann er doch maßgeblich dazu beitragen, umweltfreundliche Produkte zu entwickeln, Abfall effizienter zu managen und Produktionsprozesse umweltfreundlicher zu machen.

Hierzu sind jedoch grundlegende Änderungen in der Produktionsweise sowie eine Anpassung an neue Marktanforderungen und Geschäftsbedingungen zwingend notwendig.

Aber wie kann diese Transformation der Wirtschaft gelingen? Welche Auswirkungen hat der Wandel auf Beschäftigungsmöglichkeiten in den betroffenen Regionen? Welche Kompetenzen werden Fachkräfte in Zukunft brauchen? Die Expert*innen diskutieren über die Chancen der Bioökonomie für die wirtschaftliche Entwicklung und die Zukunft des Arbeitsmarktes in Deutschland und Gesamteuropa.

Veranstalter: bloom

Mai
12
Di
13th International Conference on Bio-based Materials @ Maternushaus
Mai 12 – Mai 13 ganztägig

Info:

The conference will focus on a number of key issues: The wide range of fine chemicals in body care, cosmetics, food ingredients and pharmaceuticals, biorefineries and especially lignin utilisation, which is facing technological breakthroughs, and finally the opportunities and risks arising worldwide from new legal frameworks to limit the negative consequences of conventional plastics. How can this become an opportunity for bio-based polymers? Every year the Innovation Award “Bio-based Material of the Year” is given to the most innovative material and product on the market. In 2020, six companies will be nominated by an expert jury, out of which the winner will be chosen by the conference participants.

Veranstalter:

nova Institut

Weitere Infos unter: http://bio-based-conference.com/

Mai
28
Do
Abgesagt, neuer Termin folgt: Biökonomie-Ausstellung im Tiny house – Von Beethoven über die Braunkohle zum BioökonomieREVIER @ Universität Bonn
Mai 28 um 11:39 – Mai 29 um 12:39

Info:

Das Rheinische Revier steigt als erstes aus der Braunkohleförderung aus. Was bedeutet das für die Region, die bisher stark vom Abbau der Braunkohle geprägt wurde? – Herausforderung und Chance zugleich: die Abkehr von fossilen Ressourcen ermöglicht die Umstellung auf eine nachhaltige, biobasierte Wirtschaft, die Bioökonomie. BioökonomieREVIER arbeitet mit regionalen Akteuren daran, das Rheinische Revier zu einer Modellregion für nachhaltige Bioökonomie zu gestalten. In einem Tiny House wird diese Vision mittels AR sichtbar. Verschiedene Exponate erklären aktuelle Forschung zur Bioökonomie, z.B. zu Nanoplastik in Lebensmitteln oder Abwasserreinigung mit Algen. Außerdem gibt es Produkte aus dem Alltag, z.B. ein T-shirt aus Holzfasern, Einweggeschirr aus Bioplastik oder Terrassendielen aus Gras, zum Anfassen.

Veranstalter: bloom

Mai
30
Sa
Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit
Mai 30 um 8:00 – Jun 5 um 23:45

Info:

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit (DAN) anlässlich der Weltkonferenz der Vereinten Nationen über nachhaltige Entwicklung (Rio+20) im Jahr 2012 ins Leben gerufen. Ziel der Aktionstage ist es, vorbildliches Engagement in ganz Deutschland sichtbar zu machen, öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Nachhaltigkeit zu erregen und mehr Menschen zu einem nachhaltigen Handeln zu bewegen. Jeder kann etwas zum Besseren verändern. In diesem Sinne richten sich die Aktionstage Nachhaltigkeit an alle Menschen in Deutschland. Und je mehr Menschen mitmachen, umso stärker ist das Signal, das wir gemeinsam mit den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit senden. Bundesweit können im  Rahmen der Aktionstage Nachhaltigkeit 2020 alle – egal ob Privatperson, Verein, Unternehmen, (Hoch)schule, Kommune oder Kirche, ihre #tatenfuermorgen einreichen.

Veranstalter:

Rat für Nahchaltige Entwicklung

Jun
17
Mi
8. International Bioeconomy Conference @ Leopoldina - Nationale Akademie der Wissenschaften
Jun 17 – Jun 18 ganztägig

Info:

Der WissenschaftsCampus Halle – pflanzenbasierte Bioökonomie und der BioEconomy Cluster Mitteldeutschland sind zwei Vereinigungen, deren Akteure an den Grundlagen der biobasierten Wirtschaft arbeiten. Beide sitzen nicht nur in Sachsen-Anhalt, sondern sind unmittelbare Nachbarn auf dem WeinbergCampus der Stadt Halle/Saale. Während am WissenschaftsCampus vornehmlich bioökonomische Grundlagenforschung für die Landwirtschaft betrieben wird, arbeiten die im Cluster BioEconomy organisierten Industrieunternehmen und Forschungseinrichtungen an biobasierten Wertschöpfungsketten auf Basis des nachwachsenden Rohstoffs Holz.

Weitere Informationen zur Veranstaltung folgen.

Veranstalter:

WissenschaftsCampus und BioEconomy Cluster

Weitere Infos unter: https://www.bioeconomy-conference.de/startseite/

Jul
14
Di
After Work im Botanischen Garten @ Botani-scher Garten Düsseldorf - Kuppelgewächshaus
Jul 14 um 17:00 – 19:00

Info:

Pflanzen spielen beim Wandel hin zu einer nachhaltigen Bioökonomie eine entscheidende Rolle. Und so kann und muss auch die Pflanzen- und Agrarforschung einen wichtigen Beitrag leisten, um eine nachhaltige Nutzung nachwachsender Rohstoffe zu ermöglichen.

Bei einer Führung im Botanischen Garten wird Prof. Westhoff zum einen über den Themenbereich Pflanzenzüchtung informieren, und an verschiedenen Beispielen veranschaulichen, welchen Einfluss die Pflanzenzüchtung bisher schon auf unsere Nutzpflanzen hatte und in welche Richtung sich diese entwickeln kann, z.B. auch durch neue Anbausysteme wie die Mischkultur Milpa.

Des Weiteren wird die Führung bei den „Energiepflanzen“ Station machen, die in ihrer Rolle als Biomasselieferanten für die Bioökonomie eine wichtige Rolle spielen. Dabei werden sowohl bereits etablierte Energiepflanzen wie Miscanthus, aber auch neuere wie die Silphie oder Sida vorgestellt werden.

Referent:  Prof. Dr. Peter Westhoff, Leiter des Instituts für Entwicklungs- und Molekularbiologie der Pflanzen, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Direktor des Botanischen Gartens Düsseldorf

Veranstalter: bloom

Sep
18
Fr
Bildung für Nachhaltige Entwicklung – Festival NRW 2020 @ Bürgerhaus Kalk
Sep 18 um 10:00 – Sep 19 um 11:00

Info:

Wie beim ersten BNE-Festival NRW laden wir Bildungseinrichtungen, Vereine, Netzwerke und Organisationen ein, das Programm mitzugestalten. Genauere Informationen zu den Beteiligungsmöglichkeiten werden in den nächsten Wochen auf dem BNE-Portal für NRW www.bne.nrw.de zur Verfügung gestellt.

Wir wollen beim diesjährigen Festival die guten Ansätze aus dem Jahr 2018 aufgreifen und die Veranstaltung weiterentwickeln. Die inhaltliche Vorbereitung wird von einer Konsultationsgruppe begleitet, die ein breites Spektrum an Institutionen aus der NRW-Bildungslandschaft abdeckt.

Das Festival 2020 wird sowohl in klassischen Formaten wie Workshops, Diskussionsrunden und an Informationsständen als auch in kulturellen Beiträgen oder kreativen Mitmach-Aktionen rund um BNE viele Möglichkeiten zur Information und zum Austausch, zur Vernetzung, zum Erleben und zum Ausprobieren bieten. Wir freuen uns schon jetzt auf Ihre ideenreichen Beiträge und auf Ihre Teilnahme am BNE Festival NRW 2020.

Veranstalter:

Umweltministerium NRW, Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen und Engagement Global gGmbH

Okt
5
Mo
EFIB 2020 @ Kap Europa Congress Centre
Okt 5 – Okt 6 ganztägig

Info:

The European Forum for Industrial Biotechnology & the Bioeconomy (EFIB) is a location, where delegates are provided with an update on the status and outlook of biobased industries. EFIB is proud to foster engagement between policy makers, a broad range of stakeholders connected with the existing biobased value chain and seeks to reach out to, and include, new interlocutors.

Veranstalter:

EuropaBio und BIOCOM

Weitere Informationen unter: https://efibforum.com/