Nachhaltige Bioökonomie?!

Gesellschaftlicher Dialog für eine nachhaltige, biobasierte Wirtschaft

Aktuelles & Termine

Sep
21
Mo
3rd International Bioeconomy Congress Baden-Württemberg – online congress
Sep 21 um 10:50 – Sep 22 um 11:50

Info

The 3rd International Bioeconomy Congress Baden-Württemberg 2020 will be an inter- and transdisciplinary online meeting for experts and stakeholders dedicated to systemic approaches of a sustainable bioeconomy. This year’s congress comes with the title “The contribution of Bioeconomy to the Green Deal” and will discuss how innovative products, processes, principles and regional circles can contribute to mitigation of climate change, reducing pollution, supporting resource efficiency and other Sustainable Development Goals (SDGs).

The program will include two plenary sessions with high level keynote speakers and expert discussions as well as parallel and a virtual poster sessions on selected focus topics.

A call for contributions as oral or poster presentation is now open. Virtual exhibition space is available for companies willing to present their technology or products.

We expect up to 500 representatives from science, industry, politics and associations.

Veranstalter

Ministry of Science, Research and the Arts; Ministry of Rural Affairs and Consumer Protection; Ministry of Economic Affairs, Labour and Housing; Ministry of the Environment, Climate Protection and the Energy Sector; Universität Hohenheim; BioPro Baden-Württemberg GmbH

 

Sep
25
Fr
6. Globale Klimastreik @ Berlin
Sep 25 um 8:00 – Sep 26 um 20:00

Info:

Wir möchten alle herzlich einladen, sich dem Aufruf von Fridays for Future anzuschließen und teilzunehmen (https://fridaysforfuture.de/save-the-date/). Es ist wichtig. Es ist wichtig, weil wir parallel zu COVID-19 die noch viel größeren Herausforderungen der Klima-, Biodiversitäts- und Nachhaltigkeitskrise angehen müssen. Und weil wichtige politische Entscheidungen anstehen, derzeit insbesondere im Rahmen der deutschen EUPräsidentschaft. Es ist wichtig, weil wir Fridays for Future nicht alleine stehen lassen können. Machen wir
gemeinsam Wissenschaftskommunikation auf der Straße! Drucken Sie sich, druckt euch, z. B. die Experten- oder Faktenschildern aus – jetzt neu auch mit tollen Visualisierungen. Wir können dann am 25.9. demonstrierend miteinander diskutieren und ins Gespräch mit Anderen
kommen. Die Regionalgruppen der Scientists for Future werden an vielen Orten dabei sein. Am besten mit der nächstgelegenen Regionalgruppe (scientists4future.org/mitmachen/regionalgruppen) Kontakt aufnehmen, um gemeinsam Ideen zu entwickeln.

Veranstalter:

Fridays for Future

 

Sep
28
Mo
Veranstaltungsreihe: Perspektiven für eine nachhaltige Unternehmensführung @ online
Sep 28 um 8:00 – Sep 29 um 18:00

Info:

Das europäische Umweltmanagement EMAS wird 25 Jahre alt – ein guter Anlass, um über Erfolge und Perspektiven des Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagements zu sprechen. Das Bundesumweltministerium und der Umweltgutachterausschuss laden am 28. und 29. September Unternehmen und Interessierte aus dem Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement zu Vorträgen, Workshops und Diskussionen ein. Begleitet wird die Veranstaltungsreihe durch die Social-Media-Aktion #ecoflagship #EMAS, an der sich alle EMAS-registrierten Organisationen beteiligen können.

Die Workshops und Anmeldungen entnehmen Sie der Webseite: https://www.emas.de/aktuelles/news/28-08-20-emas25

Veranstalter:

EMAS (Eco-Management and Audit Scheme)

Lernen Sie unsere Forschung kennen und erfahren Sie mehr zur nachhaltigen Bioökonomie

Partizipation & Kommunikation in der Bioökonomie

Erfahren Sie mehr über unsere Forschungsarbeit und Möglichkeiten sich an der Entwicklung einer nachhaltigen biobasierten Wirtschaft zu beteiligen.

 

 

 

Seit jeher nutzen Menschen die Natur – etwa um aus Pflanzen Nahrungsmittel, Kleidung und Medizin zu erzeugen oder Energie zu gewinnen. Die Strategie der „wissensbasierten Bioökonomie“ will dieses Wissen nun mit innovativen Technologien verbinden. Am Zukunftsfeld der biobasierten Kreislaufwirtschaft erforschen wir in NRW die bestehenden Positionen und erproben aktiv mit Bürgern und Experten neue Arten des Dialogs und der Kommunikation.