Nachhaltige Bioökonomie?!

Gesellschaftlicher Dialog für eine nachhaltige, biobasierte Wirtschaft

Aktuelles & Termine

Apr
23
Do
Abgesagt, neuer Termin folgt:„Wieviel Ethik steckt in Bioökonomie?“ – Vortrag und Diskussion @ Zentralbibliothek Düsseldorf
Apr 23 um 20:00 – 21:30

Info:

Bioökonomie steht für die Umstellung einer erdöl- auf eine pflanzenbasierte Wirtschaft und setzt auf nachwachsende Rohstoffe. Diese Form der Produktion und Nutzung von Ressourcen soll vor allem zu mehr Nachhaltigkeit in der Wirtschaft und zu einer besseren Anpassung an den Klimawandel beitragen.

Gleichzeitig wirft die Bioökonomie viele ethische Fragen auf. Ist ein Eingriff in die Natur durch die Züchtung neuer, ertragreicher und widerstandsfähiger Pflanzenarten gerechtfertigt, wenn diese eine globalen Versorgung mit Nahrungsmitteln, Energie und Rohstoffen versprechen?

Wer entscheidet, ob in Zukunft Land zum Anbau von Pflanzen für die Rohstoffproduktion oder die Ernährung der (Welt-)Bevölkerung genutzt wird? Wie sozial gerecht ist die wirtschaftliche Transformation? Und welche globalen Folgen haben lokale Entscheidungen?

In der Veranstaltung beleuchten die Expert*innen aktuelle Debatten um ethische Aspekte der Bioökonomie aus unterschiedlichen Perspektiven, beantworten Fragen und diskutieren mit dem Publikum.

Veranstalter: bloom

Apr
28
Di
4. EUROPÄISCHE MOBILITÄTSWOCHE 2020 in Essen – Praxisseminar @ Rathaus Essen, Ratstrakt Tampere R.1.16
Apr 28 um 14:00 – 17:00

Info:

Die EUROPÄISCHE MOBILITÄTSWOCHE (mobilityweek.eu bzw. mobilitätswoche.eu) ist eine Kampagne der Europäischen Kommission. Seit 2002 bietet sie Kommunen aus ganz Europa die perfekte Möglichkeit, ihren Bürger*Innen die komplette Bandbreite nachhaltiger Mobilität vor Ort näher zu bringen. Jedes Jahr, immer vom 16. bis 22. September, werden innovative Verkehrslösungen ausprobiert oder mit kreativen Ideen für eine nachhaltige Mobilität in den Kommunen geworben. Die Stadt Essen möchte sich in diesem Jahr zum vierten Mal beteiligen.

Das Zukunftsnetz Mobilität NRW unterstützt seine Mitgliedskommunen gemeinsam mit Norbert Krause (http://krauses.info/) bei der Ausarbeitung und Organisation der EUROPÄISCHEN MOBILITÄTSWOCHE 2020 mit einem Workshop vor Ort. Mögliche Aktionen werden vorgestellt und gemeinsam mit den Teilnehmenden neue entwickelt. Ziel ist es auch, bereits vorhandene Aktionen zu integrieren. Da Mobilität fast alle unsere Lebensbereiche tangiert, richtet sich der Workshop bewusst nicht nur an Interessierte aus dem Mobilitätssektor. Vorkenntnisse sind nicht von Nöten, einzig ein Interesse an nachhaltiger Mobililtät ist von Vorteil.

Bitte melden Sie sich per E-Mail unter sabrina.spiertz@gha.essen.de bis zum 17. April 2020 an.

Veranstalter:

Stadt Essen

Mai
5
Di
Abgesagt, neuer Termin folgt: Potential der Bioökonomie für Wirtschaft und Arbeitsmarkt? – Podiumsdiskussion @ Haus der Universität Düsseldorf
Mai 5 um 19:00 – 21:00

Info:

Der Bioökonomie-Sektor leistet schon heute einen wesentlichen Beitrag zum Übergang einer fossilen zu einer nachhaltigen Wirtschaft. Seine Bedeutung wird in den kommenden Jahren noch steigen, kann er doch maßgeblich dazu beitragen, umweltfreundliche Produkte zu entwickeln, Abfall effizienter zu managen und Produktionsprozesse umweltfreundlicher zu machen.

Hierzu sind jedoch grundlegende Änderungen in der Produktionsweise sowie eine Anpassung an neue Marktanforderungen und Geschäftsbedingungen zwingend notwendig.

Aber wie kann diese Transformation der Wirtschaft gelingen? Welche Auswirkungen hat der Wandel auf Beschäftigungsmöglichkeiten in den betroffenen Regionen? Welche Kompetenzen werden Fachkräfte in Zukunft brauchen? Die Expert*innen diskutieren über die Chancen der Bioökonomie für die wirtschaftliche Entwicklung und die Zukunft des Arbeitsmarktes in Deutschland und Gesamteuropa.

Veranstalter: bloom

Lernen Sie unsere Forschung kennen und erfahren Sie mehr zur nachhaltigen Bioökonomie

Partizipation & Kommunikation in der Bioökonomie

Erfahren Sie mehr über unsere Forschungsarbeit und Möglichkeiten sich an der Entwicklung einer nachhaltigen biobasierten Wirtschaft zu beteiligen.

 

 

 

Seit jeher nutzen Menschen die Natur – etwa um aus Pflanzen Nahrungsmittel, Kleidung und Medizin zu erzeugen oder Energie zu gewinnen. Die Strategie der „wissensbasierten Bioökonomie“ will dieses Wissen nun mit innovativen Technologien verbinden. Am Zukunftsfeld der biobasierten Kreislaufwirtschaft erforschen wir in NRW die bestehenden Positionen und erproben aktiv mit Bürgern und Experten neue Arten des Dialogs und der Kommunikation.