Nachhaltige Bioökonomie?!

Gesellschaftlicher Dialog für eine nachhaltige, biobasierte Wirtschaft

Aktuelles & Termine

Mai
30
Sa
Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit
Mai 30 um 8:00 – Jun 5 um 23:45

Info:

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit (DAN) anlässlich der Weltkonferenz der Vereinten Nationen über nachhaltige Entwicklung (Rio+20) im Jahr 2012 ins Leben gerufen. Ziel der Aktionstage ist es, vorbildliches Engagement in ganz Deutschland sichtbar zu machen, öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Nachhaltigkeit zu erregen und mehr Menschen zu einem nachhaltigen Handeln zu bewegen. Jeder kann etwas zum Besseren verändern. In diesem Sinne richten sich die Aktionstage Nachhaltigkeit an alle Menschen in Deutschland. Und je mehr Menschen mitmachen, umso stärker ist das Signal, das wir gemeinsam mit den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit senden. Bundesweit können im  Rahmen der Aktionstage Nachhaltigkeit 2020 alle – egal ob Privatperson, Verein, Unternehmen, (Hoch)schule, Kommune oder Kirche, ihre #tatenfuermorgen einreichen.

Veranstalter:

Rat für Nahchaltige Entwicklung

Jun
17
Mi
8. International Bioeconomy Conference @ Leopoldina - Nationale Akademie der Wissenschaften
Jun 17 – Jun 18 ganztägig

Info:

Der WissenschaftsCampus Halle – pflanzenbasierte Bioökonomie und der BioEconomy Cluster Mitteldeutschland sind zwei Vereinigungen, deren Akteure an den Grundlagen der biobasierten Wirtschaft arbeiten. Beide sitzen nicht nur in Sachsen-Anhalt, sondern sind unmittelbare Nachbarn auf dem WeinbergCampus der Stadt Halle/Saale. Während am WissenschaftsCampus vornehmlich bioökonomische Grundlagenforschung für die Landwirtschaft betrieben wird, arbeiten die im Cluster BioEconomy organisierten Industrieunternehmen und Forschungseinrichtungen an biobasierten Wertschöpfungsketten auf Basis des nachwachsenden Rohstoffs Holz.

Weitere Informationen zur Veranstaltung folgen.

Veranstalter:

WissenschaftsCampus und BioEconomy Cluster

Weitere Infos unter: https://www.bioeconomy-conference.de/startseite/

Jul
14
Di
After Work im Botanischen Garten @ Botani-scher Garten Düsseldorf - Kuppelgewächshaus
Jul 14 um 17:00 – 19:00

Info:

Pflanzen spielen beim Wandel hin zu einer nachhaltigen Bioökonomie eine entscheidende Rolle. Und so kann und muss auch die Pflanzen- und Agrarforschung einen wichtigen Beitrag leisten, um eine nachhaltige Nutzung nachwachsender Rohstoffe zu ermöglichen.

Bei einer Führung im Botanischen Garten wird Prof. Westhoff zum einen über den Themenbereich Pflanzenzüchtung informieren, und an verschiedenen Beispielen veranschaulichen, welchen Einfluss die Pflanzenzüchtung bisher schon auf unsere Nutzpflanzen hatte und in welche Richtung sich diese entwickeln kann, z.B. auch durch neue Anbausysteme wie die Mischkultur Milpa.

Des Weiteren wird die Führung bei den „Energiepflanzen“ Station machen, die in ihrer Rolle als Biomasselieferanten für die Bioökonomie eine wichtige Rolle spielen. Dabei werden sowohl bereits etablierte Energiepflanzen wie Miscanthus, aber auch neuere wie die Silphie oder Sida vorgestellt werden.

Referent:  Prof. Dr. Peter Westhoff, Leiter des Instituts für Entwicklungs- und Molekularbiologie der Pflanzen, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Direktor des Botanischen Gartens Düsseldorf

Veranstalter: bloom

Lernen Sie unsere Forschung kennen und erfahren Sie mehr zur nachhaltigen Bioökonomie

Partizipation & Kommunikation in der Bioökonomie

Erfahren Sie mehr über unsere Forschungsarbeit und Möglichkeiten sich an der Entwicklung einer nachhaltigen biobasierten Wirtschaft zu beteiligen.

 

 

 

Seit jeher nutzen Menschen die Natur – etwa um aus Pflanzen Nahrungsmittel, Kleidung und Medizin zu erzeugen oder Energie zu gewinnen. Die Strategie der „wissensbasierten Bioökonomie“ will dieses Wissen nun mit innovativen Technologien verbinden. Am Zukunftsfeld der biobasierten Kreislaufwirtschaft erforschen wir in NRW die bestehenden Positionen und erproben aktiv mit Bürgern und Experten neue Arten des Dialogs und der Kommunikation.