Nachhaltige Bioökonomie?!

Gesellschaftlicher Dialog für eine nachhaltige, biobasierte Wirtschaft

Aktuelles & Termine

Feb
27
Do
Hochschulen for Future in NRW – Ein Dialogforum für Nachhaltigkeit in Wissenschaft und Hochschulen @ Haus der Universität Düsseldorf
Feb 27 um 11:00 – 17:00

Info:

Am 27. Februar kommen wir im Haus der Universität Düsseldorf zusammen und stellen uns in einem vielfältigen Programm den zentralen Fragen:

  • Wo steht Nordrhein-Westfalen in Sachen nachhaltige Gestaltung an den Hochschulen?
  • Wie können Maßnahmen für nachhaltigere Hochschulen strukturell angegangen werden und welche Rahmenbedingungen verhindern dies aktuell?
  • Was für Möglichkeiten haben Studierende, als größte Statusgruppe an Hochschulen, um Einfluss auf Veränderungsprozesse zu nehmen und sie aktiv mitzugestalten?

In Workshops, Gesprächsrunden und einer Podiumsdiskussion, die unter anderem von Studierenden durchgeführt werden, suchen wir Antworten und bringen die Vernetzung von Engagierten voran, um die Zusammenarbeit und konstruktiven Austausch für eine nachhaltige Zukunft zu fördern.

Zielgruppe der Veranstaltung

Das Dialogforum wird von und mit studentischen Multiplikator*innen durchgeführt und bildet als Teil der Bürgeruniversität die Schnittstelle zwischen Hochschulvertretungen, Forschenden, Lehrenden, zivilgesellschaftlichen Organisationen, Bürger*innen und natürlich Studierenden. Es ist offen für alle Interessierten, die Bezugspunkte zu Hochschulen haben, ob in der Lehre oder Forschung, im Betrieb, auf der Governance-Ebene oder Transfer über Hochschulgrenzen hinaus.

Veranstalter:

netzwerk n e.V., Universität Duisburg-Essen, AStA-Referat für Nachhaltigkeit und Mobilität der Universität Düsseldorf

Mrz
12
Do
The Future of Online Discussions @ Haus der Universität Düsseldorf
Mrz 12 um 12:00 – Mrz 13 um 18:30

Info:

Ziel der Tagung ist es, in einem Dialog von Wissenschaft und Praxis die Zukunft von Online-Diskussionen zu gestalten sowie Forschungsbedarfe und Kooperationen auszuloten. Dafür hat das Düsseldorfer Institut für Internet und Demokratie sowie das NRW-Forschungskolleg Online-Partizipation Expertinnen und Experten aus Wissenschaft (u.a. Mark Klein, MIT; Gina Chen, University of Texas at Austin) und Praxis (u.a. Alex Leavitt, Facebook; Julia Meyer, Zeit ONLINE) eingeladen. Das vorläufige Programm finden Sie unter: https://t1p.de/pobl. Das finale Programm wird in den kommenden Wochen online abrufbar sein. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei, eine Anmeldung noch bis zum 2. März 2020 möglich. Bitte schreiben Sie dazu eine kurze E-Mail an diid@hhu.de, in der Sie Namen, Organisation sowie ggf. Teilnahme am Abendessen und Essenspräferenzen nennen.

Veranstalter:

NRW Forschungskolleg Online Participation

und Düsseldorf Institute for Internet and Democracy (DIID)

Weitere Infos unter: https://diid.hhu.de/en/food/

Mrz
19
Do
Urban Bioeconomy as Societal Change @ Hanse-Wissenschaftkolleg
Mrz 19 ganztägig

Info:

Social, economic and ecologic systems are increasingly under pressure, due to climate change, demographic and economic processes as well as a variety of further environmental changes, to be observed in rural as well as urban landscapes. Bioeconomy is seen as a response to these challenges. There are many challenges, opportunities and open questions regarding bioeconomy, consumption and resource usage in urban areas as a potential pathway to achieve sustainable development.

Especially in urban areas sharing economy, technology, information and communication technology (ICT) and digitized communication are a part of bioeconomic societal transformation.

One of the main questions tackles access and obstacles for various social groups, caused by access to knowledge or capital intensity. Additionally we ask how agency can be conceived theoretically and practically in this context. When is the conceptualization of agency suitable as a capacity for action or a power to act?

Veranstalter:

Universität Bremen, cognitive neuroinformatics

Weitere Informationen unter: https://ubscc20.uni-bremen.de/

Lernen Sie unsere Forschung kennen und erfahren Sie mehr zur nachhaltigen Bioökonomie

Partizipation & Kommunikation in der Bioökonomie

Erfahren Sie mehr über unsere Forschungsarbeit und Möglichkeiten sich an der Entwicklung einer nachhaltigen biobasierten Wirtschaft zu beteiligen.

 

 

 

Seit jeher nutzen Menschen die Natur – etwa um aus Pflanzen Nahrungsmittel, Kleidung und Medizin zu erzeugen oder Energie zu gewinnen. Die Strategie der „wissensbasierten Bioökonomie“ will dieses Wissen nun mit innovativen Technologien verbinden. Am Zukunftsfeld der biobasierten Kreislaufwirtschaft erforschen wir in NRW die bestehenden Positionen und erproben aktiv mit Bürgern und Experten neue Arten des Dialogs und der Kommunikation.