Sep
28
Mo
Veranstaltungsreihe: Perspektiven für eine nachhaltige Unternehmensführung @ online
Sep 28 um 8:00 – Sep 29 um 18:00

Info:

Das europäische Umweltmanagement EMAS wird 25 Jahre alt – ein guter Anlass, um über Erfolge und Perspektiven des Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagements zu sprechen. Das Bundesumweltministerium und der Umweltgutachterausschuss laden am 28. und 29. September Unternehmen und Interessierte aus dem Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement zu Vorträgen, Workshops und Diskussionen ein. Begleitet wird die Veranstaltungsreihe durch die Social-Media-Aktion #ecoflagship #EMAS, an der sich alle EMAS-registrierten Organisationen beteiligen können.

Die Workshops und Anmeldungen entnehmen Sie der Webseite: https://www.emas.de/aktuelles/news/28-08-20-emas25

Veranstalter:

EMAS (Eco-Management and Audit Scheme)

Okt
1
Do
Tag der Bioökonomie @ online
Okt 1 um 15:00 – 18:30

Info:

Anlässlich des Wissenschaftsjahres 2020 veranstaltet der Fraunhofer-Verbund Life Sciences am 01. Oktober 2020 einen virtuellen Bioökonomietag mit dem Titel »Bioökonomie und nachhaltige Produktionssysteme«. Die Veranstaltung bringt Fraunhofer-Wissenschaftler sowie Experten aus Politik und Wirtschaft zusammen. In einer begleitenden Ausstellung »Fraunhofer shaping bioeconomy« können Sie die neuesten Entwicklungen kennenlernen.

Weitere Infos und Programm:  https://lifesciences-biooekonomietag.de/Innovationen-in-den-Life-Sciences.pdf

Veranstalter:

Bei dem Tag der »Bioökonomie und nachhaltigen Produktions-systeme« handelt es sich um das dritte Symposium einer jährlichen Veranstaltungsreihe Innovationen in den Life Sciences des Fraunhofer-Verbunds Life Sciences.

Okt
5
Mo
EFIB 2020 @ Kap Europa Congress Centre
Okt 5 – Okt 6 ganztägig

Info:

The European Forum for Industrial Biotechnology & the Bioeconomy (EFIB) is a location, where delegates are provided with an update on the status and outlook of biobased industries. EFIB is proud to foster engagement between policy makers, a broad range of stakeholders connected with the existing biobased value chain and seeks to reach out to, and include, new interlocutors.

Veranstalter:

EuropaBio und BIOCOM

Weitere Informationen unter: https://efibforum.com/

Potential der Bioökonomie für Wirtschaft und Arbeitsmarkt? – Podiumsdiskussion @ Haus der Universität Düsseldorf
Okt 5 um 19:00 – 21:00

Info:

Der Bioökonomie-Sektor wird in den kommenden Jahren in der europäischen Wirtschaft an Bedeutung gewinnen, hauptsächlich aufgrund der Notwendigkeit, neue Produkte zu entwickeln sowie Abfälle zu managen und nach effizienteren und umweltfreundlicheren Prozessen zu suchen. Der Sektor wird daher hauptsächlich auf die Weiterentwicklung von Prozessen ausgerichtet sein, die Umweltschutz und Nachhaltigkeit im Fokus haben. Fortschritte in der Forschung werden daher Änderungen in der Produktion mit sich bringen, Geschäfts- und Marktanforderungen werden sich ändern.
In einem Arbeitsmarkt, der also kontinuierlich Änderungen unterliegt, müssen Fachkräfte in der Lage sein, sich an verschiedene Arbeitsprofile anzupassen und neue Kompetenzen zu erwerben. Die Podiumsdiskussion wird Aspekte des wirtschaftlichen Potenzials der Bioökonomie beleuchten und ihre Auswirkungen auf Forschung, Ausbildung und Beschäftigung erörtern.

Veranstalter:

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „Zukunft Bioökonomie? – Ansätze, Sichtweisen und Perspektiven der Bioökonomie“ statt und ist eine Kooperation der Bürgeruniversität der Universität Düsseldorf, des Exzellenzclusters für Pflanzenwissenschaften CEPLAS, des Wissenschaftsladen Bonn e. V. und des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen.

Okt
6
Di
5th NRW PhD Day „Future Bioeconomy“ @ online
Okt 6 um 8:45 – 15:30

Info:

The aim of this meeting is to bring together young doctoral researchers from different scientific fields and locations in NRW and to provide them with a framework for networking and discussion on future career paths in the bio-economy.

Due to the corona situation, this year’s Doctoral Students’ Day will take place as a completely virtual event. But once again, we have been able to attract outstanding speakers from industry, bio-economic management structures, scientific projects and institutions related to the bio-economy, who will give a keynote speech in the morning session. In line with the virtual format, we have adapted the agenda and incorporated small interactive formats. The afternoon is again reserved for the opportunity for personal exchange with the morning speakers. Speaker-specific breakout rooms will be set up for this purpose. In order to facilitate the organisation, we ask you to choose 2 speakers with whom you would like to discuss already at the registration. We will try to consider your wishes. A 3rd session offers you the opportunity to spontaneously choose a speaker.
Um Anmeldung wird gebeten.

Veranstalter:

Bioeconomy Science Center, BioökonomieREVIER, CLIB, Universität Bonn, CEPLAS

Okt
9
Fr
Trialog®- Bringen neue Visionen Schwung in die Energiewende? @ im Quadriga Forum in Berlin und online
Okt 9 um 11:00 – 17:00

Info:

Die Veranstaltung ist Teil des Projekts EnVision – eine Vision für die Energiewende gestalten, welches von der innogy Stiftung gefördert wird. EnVision untersucht anhand von Beispielen, wie Widersprüche und Konflikte der Energiewende überwunden und positive Zukunftsbilder entwickelt werden können.

Alle Teilnehmenden haben die Möglichkeit, die Diskussionen im Trialog durch ihre Argumente aktiv zu gestalten. Moderiert wird die Veranstaltung durch Prof. Dr. Gesine Schwan, Präsidentin der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform.

Im Trialog wollen wir die bisherigen Ergebnisse des Projekts und Fragen diskutieren:

  • Was sind Visionen, wie entstehen und was bewirken sie? Was braucht es, damit sie gelebt werden?
  • Fehlt in der Energiewendedebatte eine gemeinsame Vision, die Vorteile und Chancen stärker sichtbar macht?
  • Gibt es mit den Sustainable Development Goals (SDGs) und dem Europäischen Green Deal bereits visionäre Leitlinien?

Veranstalter:

EnVision

Okt
13
Di
Demokratie 4.0 Bürgerbeteiligung und Mitverantwortung im Zeichen der Digitalisierung @ bUm Umspannwerk Kreuzberg (sowie digital)
Okt 13 um 14:00 – 17:00

Info:

In Deutschland und anderen Ländern gibt es bereits umfangreiche Erfahrungen mit unterschiedlichen Formen digitaler Bürgerbeteiligung. Vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie hat dieses Thema noch einmal deutlich an Dynamik gewonnen. Ein Austausch von Erfahrungen und Handlungsansätzen findet bisher jedoch kaum statt, sodass dieselben Lernerfahrungen immer wieder neu gemacht werden müssen.
Mit zahlreichen Referent*innen aus dem In- und Ausland möchten wir uns folgenden Fragen widmen:

  • Wie verändert die Digitalisierung Prozesse der bürgerschaftlichen Mitverantwortung und der informellen Bürgerbeteiligung?
  • Welche Perspektiven bietet die Digitalisierung für direktdemokratische Methoden und Entscheidungen?
  • Wie werden Möglichkeiten der Digitalisierung bei gesetzlich vorgeschriebenen Verfahren und Großprojekten eingesetzt? Was sind die Maßnahmen und Möglichkeiten digitaler Beteiligung?

Veranstalter:

Stiftung Zukunft Berlin und die Allianz Vielfältige Demokratie

Okt
27
Di
Welche Ethik braucht die Bioökonomie? @ Bischöfliche Akademie Aachen (parallel über Zoom)
Okt 27 um 19:00 – 21:00

Info:

Stephan Schleissing wird in den Begriff der Bioökonomie einführen und interessante Anwendung kurz vorstellen. Im Hauptteil seines Vortrags widmet er sich den Einstellungen der Bürger zum Thema. Dabei diskutiert er die durchaus widersprüchlichen Einstellungen, wie sie die jüngst Umfrage des TechnikRadars 2020 an Licht gebracht hat. So befürworten zwar 2/3 der Befragten die Umstellung der Produktion auf nachwachsende Rohstoffe, wie sie in der Bioökonomie stattfindet. Beinahe eine ebenso große Anzahl sind allerdings dagegen, dass die Menschen das Recht haben, die Natur nach ihren Bedürfnissen umzugestalten. Wie passt das zusammen? Und welche Konsequenzen ergeben sich daraus für das Verhältnis von Innovation und Nachhaltigkeit in der Bioökonomie? Stefan Böschen wird als Reaktion auf den Vortrag von Stephan Schleissing in seinem Statement die durch Bioökonomie vermuteten gesellschaftlichen Transformationsprozesse aus soziologischer Perspektive kommentieren.

Veranstalter:

QuellPunkt – Katholisches Hochschulzentrum auf dem Campus Melaten
in Kooperation mit: Bischöfliche Akademie Aachen ITA – Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen University Nell-Breuning-Haus Herzogenrath

Okt
29
Do
Informieren, Diskutieren, Teilhaben – aber wie?! @ Online
Okt 29 um 14:00 – 17:00

Info:

In der Fördermaßnahme “Neue Formate der Kommunikation und Partizipation in der Bioökonomie” des BMBF werden neben BioDisKo vier weitere Forschungsprojekte gefördert. Auch sie beschäftigen sich mit Fragen der Ansprache und Einbindung unterschiedlicher Zielgruppen in die Gestaltung der Bioökonomie. Den Auftakt unserer Veranstaltungsreihe wollen wir nutzen, um die Projekte zusammenzubringen und gemeinsam angewandte Formate und Methoden zu reflektieren mit dem Ziel, Erfolgsfaktoren und Hemmnisse zu identifizieren.

Die Veranstaltung gehört zur digitalen Veranstaltungsreihe „Kommunikation und Partizipation in der Bioökonomie“ des Projektes BioDisKo.

Programm & Anmeldung

Veranstalter:

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Forschungszentrum Jülich, Fraunhofer UMSICHT, Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT)

Nov
5
Do
Bürgerbeteiligung in der Bioökonomie @ Online
Nov 5 um 10:00 – 12:00

Info:

Warum braucht Bioökonomie Bürgerbeteiligung? Und wie können Beteiligungsprozesse gestaltet werden, damit sie gelingen?

Auf dieser Veranstaltung möchte das Verbundprojekt BioDisKo sowohl die Relevanz von Bürgerbeteiligung im Feld der Bioökonomie als auch seine Ergebnisse diskutieren, wie Bürgerbeteiligung im Kontext der Bioökonomie aussehen kann und welche Formate die aktive Einbindung der Bürger*innen ermöglichen.

Die im Rahmen des Projektes von Bürger*innen erarbeiteten Positionen und Empfehlungen für eine nachhaltige Bioökonomie in NRW werden an die Referatsleitung IV A 5 – Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie NRW, Dr. Kirsten Bender, offiziell übergeben.

Die Veranstaltung gehört zur digitalen Veranstaltungsreihe „Kommunikation und Partizipation in der Bioökonomie“ des Projektes BioDisKo.

Programm & Anmeldung

Veranstalter:

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Forschungszentrum Jülich, Fraunhofer UMSICHT, Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT)